Wieso&Warum

Und schon wieder Lateinamerika: Ein Auslandssemester in Buenos Aires

Guatemala ist nun 3 1/2 Jahre her und ich bin mit mein Tourismus-Studium in Stralsund bereits im 6. Semester angelangt. Da mein Fernweh langsam wieder unter den Fingern anfing zu kribbeln, mein Spanisch einzurosten  und ein Auslandssemester für mein Studium sogar obligatorisch ist, begann ich dieses so zu planen, dass ich wieder nach Lateinamerika konnte. Diesmal aber etwa 7000 km weiter südlich. Nicht weit vom Atlantik in einer Stadt von 13 Millionen Einwohnern (ja, soviel zählt Guatemala insgesamt!) - in Buenos Aires. Hier werde ich die Monate von Feb - Aug 17 verbringen, reisend, in die kulturelle Vielfalt der Metropole eintauchend, aber vor allem natürlich (ja, Mama...): studierend.

Wieso ein Freiwilligendienst im Ausland?

Fremde Länder und Kulturen haben mich schon immer interessiert. In der Schule waren Sprachen meine Lieblingsfächer, Spanisch mochte ich besonders gerne. Bis zum Ende meiner Schulzeit (Abi 2013) wusste ich nicht, ob und was ich studieren möchte, welchen Beruf ich später mal ausüben werde. Daher war für mich schnell klar, dass ich noch etwas Zeit brauche, eine Art Übergang, in dem ich mir hoffentlich klarer über meine Zukunft werde und den ich nutzen kann z.B. für einen Auslandsaufenthalt. Ich googelte ein bisschen und stieß auf sogenannte "Freiwilligendienste" in sogenannten "Entwicklungsländern" und fand die Vorstellung sehr spannend, in einem Projekt zu arbeiten, etwas Gutes zutun und gleichzeitig ein komplett anderes Land kennen zulernen.  Da man dafür wenigstens Grundkenntnisse in der Landessprache benötigt und ich Spanisch ja sowieso schon immer mochte, zog es mich nach Lateinamerika. Ich bewarb mich bei verschiedenen Organisationen (was wirklich sehr aufwändig war - es gibt nur sehr wenige Plätze) und nach einigem Hin und Her (ich bekam einige Absagen), hatte ich endlich Glück bei "Proyecto Mosaico". Eine Zusage aus Guatemala für mein Wunschprojekt in einer Musikschule! 

Warum Guatemala?

Bei den Bewerbungen konnte man meistens nur grob den Kontinent angeben und im Prinzip war es mir egal, welches Land es letztendlich in Lateinamerika werden sollte. Hauptsache Spanisch, Hauptsache ein Projekt was mir gefällt, dachte ich mir. Bei "Proyecto Mosaico" konnte ich 3 Wunschprojekte angeben, wovon eins in Nicaragua und zwei in Guatemala stattfinden. 
Über Guatemala wusste ich vorher so gut wie nichts. Und nun werde ich dort mehrere Monate verbringen. Schon spannend, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr, wenn du auch was von dir hören lässt! :)
Als "Anonym" kannst du auch ohne Profil ein Kommentar hinterlassen. (Name darunter wäre trotzdem ganz hilfreich :D)